Blog

Arbeit in der Dokugruppe

„Was macht ihr eigentlich genau?“ Solche Fragen wurden anfangs tatsächlich an unsere Gruppe gestellt… Also ja, was machen wir als Dokugruppe überhaupt genau?

Unser Gruppenname verrät eigentlich schon das wesentlichste: Wir dokumentieren. Heißt, wir halten die Arbeit aller Gruppen mit Bildern und Texten fest und stellen sie auf unserem Instagramaccount sowie hier auf der Homepage zur Verfügung. Das Problem dabei war, dass sich anfangs eigentlich niemand von uns wirklich mit der Gestaltung von Internetseiten auskannte .. Aber hier war schnell Abhilfe gefunden: Darius, der zusammen mit dem Seminar von 2016 diese Seite erstellt hatte, hat sich bereit erklärt uns unter die Arme zu greifen. Mit seiner Hilfe ist es uns gelungen die Basics zu erlernen und die Homepage für unser Seminar auszuweiten. Zurzeit sind wir also damit beschäftigt die Seiten mit neuen Beiträgen zu füttern und sie für alles Kommende in Schuss zu bringen.

Money, money, money…

Die wohl verantwortungsvollste Aufgabe des Projekts hat vermutlich unsere Finanzgruppe. Sie kümmert sich um die perfekte Organisation unserer Reise. Sie buchen die Unterkünfte, sorgen sich um Verpflegung und haben allgemein immer alle Ausgaben und Einnahmen fest im Griff. Trotz Corona tätigen sie Woche für Woche weitere Anrufe, um eine sichere und einigermaßen komfortable Reise zu gewähren, was auch für unsere Ersatzrouten in Deutschland gilt.

Flyer-Erstellung

Schon seit Beginn des Seminars hat sich unsere Sponsorengruppe mit der Erstellung eines Flyers beschäftigt. Dieser soll potenzielle Sponsoren anwerben und über unser Seminar informieren. Keine leichte Aufgabe… Aber unsere Sponsorengruppe war hartnäckig und hat diese schließlich gemeistert. Jetzt soll der fertige Flyer gedruckt werden und hoffentlich viele Sponsoren begeistern.

Routenplanung mit Komoot

Unsere Routengruppe ist vor Allem mit einem beschäftigt: Der Routenplanung. Aber damit wir auch beim Trainieren nicht ratlos in der Gegend herumirren, haben sie sich in der weiten Welt der Routenapps etwas umgesehen und sind schließlich auf Komoot gestoßen. Komoot bietet verschiedene Trails und Fahrradwege, wobei der Höhenunterschied und die Kilometer gezählt werden.

An dieser Stelle wollen wir uns herzlich bei Komoot dafür bedanken, dass sie uns das Weltpaket kostenlos zur Verfügung gestellt haben, damit wir all unsere Routen professionell planen können.

Gemeinsames Sportworkout

Montag, 16.11, heute hatte die Trainingsgruppe sich wieder etwas ganz Tolles für uns ausgedacht… wir wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und durften verschiedene Übungen in Form eines HIIT- Workouts machen. Kurzgefasst viele Übungen mit hoher Intensität auf eine kurze Zeitdauer (30-40 Sek.).  Nachdem wir ein kurzes Warm-up gemacht haben ging es auch schon direkt zur Sache mit Jump Squats, Superman, Plank, Liegestütz etc.

Am nächsten Tag wurden wir mit einem heftigen Muskelkater belohnt 🙂

Montag, 26.10.2020: Sporttest

Wie wollen wir den Alpcross schaffen, wenn wir bei unserer Vorbereitung nur vor dem Computer sitzen ?

Das dachte sich die Trainingsgruppe auch, deshalb durften wir am Montag unsere Sportlichkeit unter Beweis stellen. In den verschiedensten Übungen von Beweglichkeit über Kraft bis hin zu Ausdauer. Schon bei der Beweglichkeit traten die ersten, kleineren Schwierigkeiten auf und auch nach 5 Minuten saß auch keiner mehr an der Wand. Fazit: Es fehlt noch einiges zum durchtrainierten Alpenradler… um diese Lücke zu schließen, erstellt unsere Trainingsgruppe Fitness-Pläne, damit jeder sicher über die Alpen kommt.

Unsere Abschlusspräsentation

Donnerstag 19:30: Es ist so weit. Nachdem wir im Anschluss an eine durchwachsene Generalprobe zu Beginn der Woche noch viele Stunden nachbesprochen und verbessert haben, ist der Moment der Wahrheit gekommen. Und bekanntlich ist eine schlechte Generalprobe ja ein gutes Zeichen, so auch bei uns. Wir konnten mit stolzgeschwellter Brust einem großen Publikum die Arbeit der letzten einundeinhalb Jahre präsentieren, jeden Ausrutscher ironisch aufarbeiten und die besten Momente mit unseren Zuschauern teilen. Wir hatten ein tolles und begeistertes Publikum und sind sehr glücklich über den unvergesslichen Abend, mit dem unser Seminar sein Ende genommen hat. Wir hatten die Gelegenheit, allen Unterstützern zu zeigen, dass sich ihre Investitionen gelohnt haben. Und so haben wir es uns auch an diesem Abend nicht nehmen lassen, uns bei ihnen zu bedanken: unseren Sponsoren und Schirmherren, unseren Seminarlehrern und weiteren Begleitern und natürlich jedem, der uns motiviert, unsere Tour verfolgt und unser Seminar zu dem gemacht hat, was es war. Und wer weiß, ob nach uns noch vielleicht doch noch weitere Jahrgänge in den Genuss einer Alpenüberquerung kommen.

Einladung zur Abschlusspräsentation AlpCross – 01.12.2016

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Schirmherren und Sponsoren, liebe Eltern, Lehrkräfte und Mitschüler,
liebe AlpCross-Begeisterte und liebe Radler,

das P-Seminar AlpCross lädt ein zu seiner Abschlusspräsentation, die am Donnerstag, den 01.12.2016, um 19.30 Uhr in der Aula unserer Schule stattfindet.

Alle, die uns unterstützt, auf unserer Homepage und auf Facebook unsere Aktivitäten und unsere Fahrt verfolgt haben, alle, die sich für unseren AlpCross interessieren, sind herzlich eingeladen.

An diesem Abend möchten wir das vergangene Jahr noch einmal reflektieren und speziell auf die Ereignisse und Begebenheiten auf unserer Fahrt über die Alpen eingehen.

Dabei wird Sie eine unterhaltsame Talkshow durch den Abend, durch das Projektseminar vom Anfang bis zum Ende und auf einen Geocache führen. Lassen Sie sich überraschen.

Unten finden Sie das Programm des Abends.
Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen und verbleiben

mit freundlichen Grüßen
gez. Gerhard Nöhring, StD                  gez. Jutta Mahnke, StDin                    gez. Michael Landeck, StD

         – Schulleiter –                                   – Seminarlehrerin –                              – Seminarlehrer –

… und Ihr GFE-AlpCross-Team

 

Programm:

19:00           Eintreffen der Gäste, Diashow

19:30           Begrüßung

anschließend Präsentation mit Filmsequenzen

ca. 20:30    Übergabe der DVDs an die Sponsoren und Schirmherren

anschließend Verabschiedung

21:00           Ende

Der Tag danach – Vielen Dank an unsere Sponsoren!

Wieder in Erlangen zwar etwas erschöpft, aber heil angekommen, wollen wir uns nochmal bei all den Personen bedanken, die uns diese einzigartige und tolle Fahrt ermöglicht haben: Durch die Metzgerei Brunner hatten wir jeden Mittag eine ausreichende und leckere Brotzeit, die uns durch die anstrengenden Tage gebracht hat. Außerdem konnten einige kleine Pannen mit Hilfe der von Freilauf gesponserten Werkzeuge behoben werden. Und Steffen Kistmacher und sein Team, wie auch Fitnesscoach Peter Denkler von TrainEr halfen uns ein ausreichendes Leistungsniveau für die Tour aufzubauen und diese Tour gut zu bestehen. Babara Thies von der Röthelheimapotheke stellten uns diverse Salben und Arzneimittel zur Verfügung, die uns bei Muskelkater und kleineren Blessuren sehr halfen. Bei allen anderen Sponsoren bedanken wir uns für die großzügige finanzielle Unterstützung, die uns eine unvergessliche Alpenüberquerung mit schönen Unterkünften ermöglicht hat. Dr. Maul, Klinkhammer, Steinbachbräu, Herr Lehmann von Kunststofftechnik Frör, Rotpunkt Sport, Freilauf, SBK, TrainEr, Dr. Weiß, Augenärtze Groh/Koschinsky.
Außerdem wollen wir uns bei unseren Schirmherren Herr Hermann und Frau Hahn bedanken, die unser Projekt unterstützt und begleitet haben.

 

Darüber hinaus möchten wir heute allen interessierten Lesern unserer Webseite einen Ausblick darauf geben, wie es in unserem Seminar weitergeht:

Zuerst einmal werden wir auf dem Sommerfest unseres Gymnasium Fridericianum Erlangen eine kleine Auswahl des Materials präsentieren, das während unserer Tour entstanden ist. Nach den Sommerferien werden wir außerdem mit der großzügigen Unterstützung von Frau Dr. Hahn eine Pressekonferenz abhalten. Und dann steuern wir auf das „Finale“ unseres Seminars zu: Die Abschlusspräsentation im Herbst, zu der wir Eltern, Lehrer, Sponsoren, Schirmherren sowie Freunde des Seminars einladen möchten, um ihnen zu berichten und einen Film über unser Projekt vorzuführen.