Skip to main content

Tag 7 – Trient -> Riva

Leider schon ab 6 Uhr von der Sonne geweckt, starteten wir den Tag trotzdem mit einem Lächeln. In freudiger Erwartung auf das Ziel all unserer Anstrengungen brachen wir wie üblich um 9 Uhr auf. Die fortgeschrittene Gruppe brachte ihren Alpcross mit einer Steigung von über 1000 Höhenmetern gleich zu Beginn zu einem würdigen Abschluss. Auf die Steigung folgten die letzten Trails des Alpcross. Die normale Gruppe machte sich dagegen auf den direkten Weg in Richtung Gardasee. Nach 40 Kilometern scheinbar nie endender Fahrradwege erreichten sie dann endlich ihr Ziel.

IMG_20160719_120536
Der Gardasee in Sichtweite

Danach legte die normale Gruppe die Mittagspause direkt an der Unterkunft ein (die Metzgerei Brunner versorgte uns bis zum letzten Tag) und konnte den Rest des Tages am Pool beziehungsweise in Freizeit verbringen.

Die Radler der fortgeschrittenen Gruppe ließen sich etwas mehr Zeit: Nach einigen Abstechern legten sie eine weitere Pause zum Baden in einem Nebenfluss der Etsch und natürlich auch am Gardasee ein, bevor sie erst gegen 18:30 am Hotel eintrafen.

Badepause

 

Datei_000(1)
Ziel erreicht!

Das letzte Alpcross-Abendessen genossen wir schließlich in einer nahegelegenen Pizzeria.

DCIM100GOPROGOPR0077.

 

Rückblickend ist von Seiten der Trainingsgruppe zu sagen, dass das Kraft- und Ausdauertraining uns solide auf den Alpcross vorbereitet hat. Während der gesamten Tour hatten wir keinerlei Probleme hinsichtlich der Leistungsfähigkeit unserer Fahrer. Alle Teilnehmer konnten das Tempo ihrer Gruppe halten und glücklicherweise kam es zu keinen ernsthaften Verletzungen. Und selbst wenn nach der letzten Etappe Zeichen der Erschöpfung zu erkennen sind: Wir haben es geschafft! Wir sind über die Alpen geradelt!

Sobald wir morgen zuhause ankommen, wird die Nachbereitung des Alpcross beginnen (über die wir natürlich ebenfalls berichten werden!).

Unser Trikot – Design des Tages!

Stolz haben wir erfahren, dass Owayo unser Trikot für die Alpenüberquerung zum Design des Tages gekürt hat!  Die Firma, die uns unserer Trikots bedruckt hat ernennt unter ihren Aufträgen täglich ein „Design of the Day“, nun wurde auch unserem Trikot diese Ehre zuteil. Wir haben uns selbst sehr gefreut, wie schön die Trikots geworden sind.

Wir möchten diese Gelegenheit natürlich nutzen, um uns nochmals bei unseren Unterstützern zu bedanken!

Wir werden keine Gelegenheit mehr verpassen, unser Trikot mit stolzgeschwellter Brust zu tragen, sei es beim Alpcross oder bei unseren Testtouren.

Beitragsbild_9

Die Trikots sind da!!

Trikot Ansicht Hinten
Trikot Ansicht Hinten

Endlich: Letzten Donnerstag hat die Sponsorengruppe unsere Trikots mit den Schirmherren Innenminister

Trikot Ansicht Rechts
Trikot Ansicht Rechts

Joachim Herrmann und Frau Dr. Ursula Hahn vorgestellt. Für unsere Sponsorengruppe ist damit ein großer Arbeitsschritt vollendet. Nach langer Sponsorensuche und dem Vergleich von vielen verschiedenen Anbietern von individualisierten Radtrikots konnten sie sich damals an die Gestaltung unseres Trikots machen.

 

Der Anbieter ihrer Wahl, Owayo, übernahm anschließend die Fertigung unserer Trikots. Da diese natürlich

einige Zeit in Anspruch nahm, ist eine unserer Seminarlehrkräfte, Frau Mahnke, selbst am letzten

Wochenende vor unserem Sponsorenevent nach Regensburg gefahren und hat die Trikots dort selbst abgeholt damit wir alle „bereit“ sind. Die Mitarbeiter waren sehr erfreut, einen Kunden einmal

Trikot Ansicht Links
Trikot Ansicht Links
Trikot Ansicht Vorne
Trikot Ansicht Vorne

persönlich zu treffen. Außerdem kündigten sie an, unser Trikot, welches ihnen sehr gefallen hat, als „Design of the Day“ auf ihrer Facebook-Seite zu veröffentlichen. Dem werden wir natürlich auch einen Beitrag widmen, sobald es soweit ist.

Wir sind selbst sehr zufrieden mit unserem Trikot und natürlich stolz, uns so bei unseren Sponsoren bedanken zu können. Einen Beitrag über den schönen Tag, den wir mit ihnen und unseren Schirmherren verbringen konnten, findet ihr natürlich auch in unserem Blog.